Der letzte der feurigen Liebhaber – Oliver Zimmer

im Theater…und so fort

Nach langer Zeit zog es mich mal wieder in das kleine Kellertheater in der Kurfürstenstraße. Auf dem Plan stand Neil Simons herrliche Komödie „Der letzte der feurigen Liebhaber“.

Zur Handlung: Barney, Besitzer eines Fischrestaurants und voll in den Midlifecrisis lädt nacheinander drei Damen (alle gespielt von Katharina Friedl) in die altbackene Wohnung seiner Mutter ein, um endlich einmal ein amouröses Abenteuer erleben zu können. Mit seinen 23 Ehejahren ist er an sich eigentlich nicht unglücklich, aber er hat schlichtweg das Gefühl, im Leben etwas versäumt zu haben.
Doch seine heimlichen Dates laufen nicht so, wie er es sich wünscht. Die erste Dame, die er in seinem Restaurant kennen gelernt hat, schüchtert ihn mit seiner offenen Art schnell ein; die zweite, eine überdrehte wie erfolglose Schauspielerin geht nicht auf seine Avancen ein und die beste Freundin seiner Frau jammert ihm nur die Ohren voll.

Es ist absolut genial, wie Katharina Friedl in die drei so grundverschiedenen Figuren schlüpft. Vor allem optisch unterscheiden sich die Figuren extrem. Ich stell es mir schwer vor, innerhalb eines Theaterabends so gegensätzliche Charaktere zu verkörpern. Großer Respekt!
Auch Heiko Dietz als Barney macht seine Sache mehr als gut. Seine Figur versucht immer, auf seine Besucherinnen einzugehen, was immer nach hinten losgeht. Herrlich mit anzusehen ist auch, wie er immer um seine Gäste herumwuselt bei dem Versuch, keine Spuren in der Wohnung seiner Mutter zu hinterlassen.
Mimisch und gestisch sind beide Darsteller hervorragend, es macht einfach Spaß, ihnen zuzusehen!
Für einige Lacher bei unserem Vorstellungsbesuch sorgte auch noch ein junger Herr in der Reihe vor uns, der bei jedem Türklingeln immer vor Schreck fast vom Sitz fiel. Aber das nur am Rande 😉

Die Dialoge des Stücks sind absolut witzig und es wird keine Sekunde langweilig, Aber immer wieder werden weniger witzige Themen angesprochen. Barney stirbt oft nachts „probeweise“ und muss dann Schlafmittel nehmen, weil er aus lauter Angst nicht schlafen kann. Seine erste Besucherin Elaine ist dank ihrer Raucherei lungenkrank. Die Schauspielerin Bobbi lässt sich auf ihrem Weg zur großen Karriere von allen ausnutzen. Jeanette, die Freundin seiner Frau, hat schwere Depressionen seit ihr Mann sie betrogen hat und sieht nichts Gutes mehr in ihren Mitmenschen.

Alles in allem eine der besten Inszenierungen, die ich bisher im Theater…und so fort gesehen habe. Vorstellungen gibt es noch am 24. und 25. Februar sowie am 7., 8., 9. und 10. März. Wenn ihr einen unterhaltsamen Theaterabend mit wirklich guten Schauspielern (und nebenbei einer tollen Theaterbar) erleben will: hingehen!

 

http://www.undsofort.de/stueck/der-letzte-der-feurigen-liebhaber,115

Advertisements

Über mako89

Marina Kolmeder studierte von 2009 bis 2014 Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Bereits in ihrer Zeit am Gymnasium Mainburg war sie viele Jahre lang am Schultheater beteiligt und so widmete sie sich auch nach dem Abitur der Welt des Theaters. Sie arbeitete bereits als Regieassistentin und -Hospitantin in verschiedenen Münchner Theatern, etwa bei der Inszenierung von Emmerich Kálmáns "Zirkusprinzessin" am Gärtnerplatztheater oder Yael Ronens "Plonter" im theater...und so fort. Ihr Debüt als Regisseurin feierte sie 2012 mit "Tango" von Slawomir Mrozek an der Studiobühne München, 2013 folgte eine historisierende Inszenierung von William Shakespeares "Der Sturm" in München und Osterhofen. Mittlerweile spezialisiert sie sich in Forschung und Praxis auf das bairischsprachige Theater aller Genres und Epochen. Für Theater to Go ist sie seit 2011 tätig, seit 2014 als Leiterin. Zeige alle Beiträge von mako89

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: