surnature – anatomie du erdboden – Roland Walter, Yuko Kaseki

Uferstudios Berlin

KLICK

Roland Walter und Yuko Kaseki zeigten ihre neuste Performance in Berlin in den Uferstudios.

Roland Walter Performancekünstler der besonderen Art, weil stark körperlich behindert und Yoku Kasaki, eine japanische Tänzerin mit kurzen Haaren könnten ein seltsames Paar abgeben, wenn nicht gerade das so passend wäre.

surnature – anatomie erdboden, heißt die Performance der beiden Künstler.

Es ist ein kleiner kahler Raum, das Uferstudio 7, aber mehr braucht es auch nicht. Yoku Kaseki steht im Glitzertop und schwarzer Hose in der Mitte des Raumes und folgt den Anweisungen einer Salsa-Kassette bis Roland Walter in seinem elektrischen Rollstuhl angefahren kommt, die Lichter blinken und sie  bei ihren Übungen stört. Er stört sie mit Absicht in ihrem Tanz, fährt sie an und unterbricht sie.

Irgendwann wird sie wütend, dann wechselt das Bild. Es gibt viele wunderschöne Bilder in dieser Performance, die keine gesamte Geschichte ergeben aber doch irgendwie zusammen gehören und auch ohneeinander zu wenig wären.

Yuko drückt Roland Buntstifte in die Hand und er lässt sie fallen. Mit Absicht? Fast scheint es so, er will sie herausfordern, er will nicht in der Hilfsbedürftigkeit stecken bleiben. Er ist frech und provokant. Sie hat auch kein Mitleid mehr. Irgendwann ist auch genug, irgendwann kann man das halt auch einfach nicht mehr hören dieses Mitleid, da bekommt man lieber etwas auf die Finger. Wenigstens nehmen einen die Menschen dann mal anders wahr. So kommt es bei mir an und ich habe nichts dagegen.

Nach und nach verschmelzen sie zu einer Figur. Yuko Kaseki übernimmt die Bewegungsqualitäten von Roland Walter, sie macht sie aber nicht nach, könnte sie ja gar nicht. Sie nimmt sie auf und verändert sie wieder durch ihre ganz eigene Körpersprache. Sie zieht sich seine Sachen an und tanzt mit ihnen. Roland erzählt von seinem Leben und zum Schluss schließt sich der Kreis, oder besser gesagt das Viereck. Ein wunderbares Bild.

Eine Performance die berührt aber nicht deprimiert. Falls sie irgendwo noch einmal läuft, sollte man sie sich anschauen!

885702_10152588884755694_554307369_o

Advertisements

Über Marie

Studium der Theaterwissenschaft an der LMU München und MA Performance Studies an der Universität Hamburg. mariegolueke.de Zeige alle Beiträge von Marie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: